Aktuelles / Rathaus + Gemeinde / Partnergemeinden

Partnergemeinden

Windermere in Nordengland

Windermere und Dießen sind seit 1998 in einer Partnerschaft (Twinning) miteinander verbunden und weisen viele Gemeinsamkeiten auf. Windermere liegt am gleichnamigen See im nordenglischen Lake District.
Es gibt jährlich einen Schüleraustausch mit der Carl-Orff-Schule in Dießen und der Freundeskreis Ammersee-Windermere e.V.  organisiert verschiedene  gemeinsame Aktivitäten, um die Partnerschaft zu fördern. Alle zwei Jahre findet im Herbst die „Britische Woche“ in Dießen statt.

Nähere Informationen finden Sie unter: http://www.ammersee-windermere.eu/


Partnergemeinde Lomnice

Lomnice in Böhmen (Tschechische Republik)

Die Partnerschaft mit der Gemeinde Lomnice nad Luznici (deutsch: Lomnitz an der Lainsitz) in Böhmen/Tschechische Republik wurde 2007 durch Unterzeichnung der Partnerurkunden durch die Bürgermeister besiegelt.
Lomnice liegt in einer Teichlandschaft  und der Fischfang hatte, wie auch am Ammersee, für die Entwicklung des Ortes eine große Bedeutung.

Entstanden ist die Partnerschaft  aus privaten Kontakten des Heimat- und Trachtenvereins „D`Ammertaler“ Dießen - St.Georgen e.V. zu dem Folklore-Ensemble „Javor“ aus Lomnice. Die Vereine pflegen die Freundschaft bei gegenseitigen Besuchen und Festen.

Nähere Informationen: http://www.trachtenverein-diessen.de/

Lomnice

neue Partnerschaftsbeschilderung

Sternstunde im politischen Tun

Diessen stellt neue Partnerschaftstafeln auf - Jetzt mit Windermere und Lomnice nad Lužnicí

DIESSEN - Zum kommenden Wochenende verändern sich die Ortseingangstafeln von Diessen: Neben der Marktgemeinde und dem englischen Windermere erfahren die Passanten am nördlichen Ortsrand, an der Weilheimer Straße, der Rotter- und der Landsberger Straße auch von der Städtepartnerschaft mit dem südböhmischen Lomnice nad Lužnicí (Tschechien). An der fünften Partnerschaftstafel in den Seeanlagen – vor dem Dampfersteg - findet am Sonntag, 22. Mai, um 13.30 Uhr, symbolisch für alle die feierliche Enthüllung statt.
Seit 1991 sind das Folkore-Ensemble Javor und der Diessener Trachtenverein eng verbandelt. Es war eine Zufallsbekanntschaft irgendwo zwischen Böhmen und Oberbayern, als sich zwei musikalische Vereine in einem Wirtshaus getroffen haben. Kam, sah, siegte: Man hörte vertraute musikalische Klänge und schon war eine neue Freundschaft auf den Weg gebracht, den die damaligen Entscheidungsträger im September 2007 nach vielen Besuchen und Gegenbesuchen in eine kommunale Städtepartnerschaft erweitert und Diessen neben dem englischen Windermere damit eine weitere Partnerschaft beschert haben.
„Wir gestalten mit dieser Partnerschaft einen zukunftweisenden Weg im Sinne des geeinten Europa“, betonte Bürgermeister Herbert Kirsch damals beim Austauschen der offiziellen Urkunde, mit der er die Partnerschaft mit dem mittelalterlichen Städtchen im südböhmischen Teichgebiet besiegelte und sich freute, damit auf der anderen Seite von Bayern noch eine weitere Völkerfreundschaft mit interessantem Kulturkreis und Sprachgefüge aufzubauen. Beide Länder sind regelmäßig am Ammersee zu Gast und man kann von regem Austausch quer durch alle Altersklassen sprechen.
 
Immer wieder hat Huosigau-Vorsitzender und – damals auch noch – Vorsitzender vom Heimat- und Trachtenverein d‘ Ammertaler Diessen – St. Georgen - Josef Kaindl angeregt, auf den Tafeln am Ortseingang „Lomnice nad Lužnicí“ sowie das Ortswappen der 2.000-Seelen-Gemeinde anzubringen. „Es war mir seit dem Zeitpunkt, wo die Freundschaft in eine offizielle Städtepartnerschaft umgewandelt worden ist, wichtig, dass die Völkerverbindungen auch auf den Ortstafeln komplett dargestellt sind.“
Kaindl berichtet von Oktober 2015, wo er mit einer vierköpfigen Delegation den Diessener Trachtenverein bei einer kulturellen Veranstaltung beim Ensemble Javor und den Kommunen in der Region am Goldenen Fluss vertrat. Damals zeigte sich Lomnices Bürgermeister Karel Zvánovec begeistert von der Idee, dass seine Kommune auf einer Freundschaftstafel zusammen mit Windermere und Diessen repräsentativ dargestellt wird. Er sicherte zu, beim Aufstellen dabei zu sein.

MARIA HAVELKOA KOMMT AUCH

Jetzt ist es soweit: Zvánovec kommt mit seinen Stadträten und mit Vertretern der Schule und des Ensembles Javor. Unter anderen dabei ist Maria Havelkova, die - heute 89-jährig – mit den Freundschaftstafeln ihr 25-jähriges Wirken im Sinne dieser Partnerschaft als „Krönung“ ansieht.
Dieter Hardt, Vorsitzender vom Freundeskreis Ammersee Windermere freut sich auf das nächste Wochenende: „Es wird sicher eine schöne Veranstaltung“, sagt er auf Anfrage. Er nehme natürlich teil mit Vertretern des Vereins. Leider könne keine Abordnung aus England empfangen werden, „aber wir laden schon für nächstes Jahr ein“, wenn ein englischer Besuch ansteht.


DAS PROGRAMM

Jetzt feiern wir erst mal die neu gestalteten Ortstafeln, kündigt Andreas Huber, Vorsitzender des Diessener Trachtenvereins an. Die böhmischen Freunde kommen am Samstag, 21. Mai an und werden um 13 Uhr im Rathaus Diessen begrüßt. Nach dem Mittagessen trifft man sich um 13.30 Uhr in der Carl Orff Schule zum Thema „Schüler-Austausch“ mit Schulleiter Michael Bauer und Vertreterinnen aus dem Lehrerkollegium in Lomnice. Um 16 Uhr steht ein Austausch mit der Freiwilligen Feuerwehr auf dem Programm. Abendessen ist im Vereinsheim des Trachtenvereins am Vogelherd.

Am Sonntag, 22. Mai lernen die Gäste aus dem Böhmischen den Schacky Park in Diessen kennen. Ein Kleinod der Marktgemeinde, das sie bisher nicht kennengelernt haben. Um 12.30 Uhr ist Mittagessen, danach folgt der Höhepunkt: Die Freundschaftstafel in den Seeanlangen wird um 13.30 Uhr enthüllt. Dazu spielt der Musikverein Diessen, die Bürgermeister sprechen, und es erklingen – wie schon 1991 – fünf Hymnen: Die Europa Hymne, die Hymnen von England, Tschechien und Deutschland und zum Schluss das Bayernlied. Beate Bentele.

Unsere Bilder zeigen den Stadtplatz von Lomnice, das Stadtwappen und einen Blick in die Kirche des Ortes, das seit dem Mittelalter den Titel Stadt trägt, au0erdem noch die Bürgermeister von Diessen, Herbert Kirsch und von Lomnice, Karel Zvánovec bei der Urkundenüberreichung zur Städtepartnerschaft 2007. Fotos Beate Bentele.

517efb333