order custom essay writing online 10 argumentative essay sample college implementation timetable for business plan papers on anne frank dissertation thesis database what is an assignment in real estate dissertation on importance of english custom writing services for finance how to write a good application 000 word dissertation
 Aktuelles / Rathaus + Gemeinde / Das Rathaus / Aktuelles

Aktuelles aus dem Rathaus - Pressemitteilungen

Bürgerinnen und Bürger sowie Medienvertreter erhalten hier Einblick in die Pressemitteilungen der Marktgemeinde Dießen am Ammersee.

Interessierte Medienvertreter nehmen wir gerne in unseren Presseverteiler auf. Bitte wenden Sie sich dafür an die Pressestelle.


Klicken Sie, um zum Beitrag zu gelangen:

Jugendbeiratswahl: Auf geht´s


Am 29.10.2021 soll er gewählt werden, der neue Jugendbeirat der Marktgemeinde Dießen.
Acht Bewerbungen sind im Vorfeld bereits eingegangen. Weitere kurzentschlossene Kandidatinnen und Kandidaten haben die Möglichkeit, sich noch am Wahlabend nachnominieren zu lassen.


Wahlberechtigt und somit sehr herzlich zur Wahl eingeladen, sind alle Jugendlichen zwischen 15 und 27 Jahren, die in Dießen am Ammersee ihren Hauptwohnsitz haben.


Der Ablauf des Wahlabends sieht folgende Punkte vor:

•    Begrüßung durch Bürgermeisterin Sandra Perzul und Jugendreferent Frank Fastl
•    Vorstellung der Kandidatinnen und Kandidaten
•    Wahl des Jugendbeirates durch Stimmabgabe
•    Auszählung und Bekanntgabe des Wahlergebnisses


Der Jugendbeirat wird gewählt für zwei Jahre und vertritt die Interessen der Kinder und Jugendlichen in Dießen. Er kann in allen Angelegenheiten, die Kinder und Jugendliche in der Gemeinde betreffen, Anregungen und Empfehlungen aussprechen sowie Stellungnahmen abgeben.


Für die Dauer der Veranstaltung gilt die 3G-Regel und Maskenpflicht. Alle Teilnehmerinnen und Teil-nehmer werden daher gebeten einen Schüler- oder Personalausweis zum Nachweis der Wahlberech-tigung und das Impfzertifikat mitzubringen.


Die Wahl findet im Rahmen der Jungbürgerversammlung ab 18 Uhr in der Halle 4 der Carl-Orff-Schule statt. Am besten zu erreichen ist die Turnhalle über den Parkplatz an der Mehrzweckhalle in Richtung Basketballplatz.
    

Für weitere Fragen steht Simon Brieger vom Jugendzentrum unter der Telefonnummer 08807 91762 oder via E-Mail an jugendtreff(at)diessen.de gerne zur Verfügung.

 

Aufruf zur Christbaumspende


Alljährlich zur Weihnachtszeit schmückt und dekoriert unser Bauhof einige Straßen und Plätze im Gemeindebereich. Einen festlich beleuchteten Weihnachtsbaum erhält so der Vorplatz bei der Feuerwehr in St. Georgen, der Platz gegenüber vom Dießener Rathaus und auch der Platz beim Kriegerdenkmal in Riederau.


Bislang wurden die Bäume, Tannen oder Fichten, von privat gespendet. Daher ergeht auch in diesem Jahr wieder der Aufruf zur Christbaumspende. Gut geeignet sind Bäume, die z. B. im privaten Garten über Jahre hinweg schön gewachsen und nun vielleicht auch zu groß für den weiteren Verbleib geworden sind. Infrage kommen 8 bis 10 Meter hohe Bäume.


Für den Spender entstehen keinerlei Aufwand und keine Kosten, denn der Baum wird von Bauhofmitarbeitern entnommen und entsprechend abtransportiert. An seinem Bestimmungsort aufgestellt und festlich geschmückt, erstrahlt er noch einmal in hellem Glanz und verbreitet so schöne, weihnachtliche Stimmung in der Adventszeit.


Aktuell gesucht werden noch zwei Bäume. Interessierte Bürgerinnen und Bürger können gerne unter der Telefonnummer 08807 91868 Kontakt mit der Gemeinde aufnehmen.

 

Neue Bestattungsform: Urnenruhegemeinschaft

Am Friedhof in Dießen am Ammersee bietet die Marktgemeinde ihren Bürgerinnen und Bürgern eine neue Form der Urnenbeisetzung an. Die Ruhegemeinschaft liegt in unmittelbarer Nähe zur Friedhofskirche St. Johann. Das Gemeinschaftsgrab wird als „Rundum-Sorglos“-Grabstätte mit friedhofsgärtnerischer Bepflanzung und Pflege angeboten und strahlt bereits in frischen Herbstfarben.

Betreut und gepflegt wird die Ruhestätte durch die Gärtnerei Josef Streicher aus Utting. Sie hat schon die Erstanlage gepflanzt und sorgt in den nächsten Jahren für die Grabstätte. Die Stele stammt von der Firma Steinmetz Sepp aus Landsberg am Lech.

Erste Bürgermeisterin Sandra Perzul freute sich, dass die Ruhegemeinschaft, die auf eine Initiative des Dießener Seniorenbeirates zurückgeht, nun umgesetzt werden konnte. „Es ist eine schöne und würdige Bestattungsform“, so die Bürgermeisterin. Viele ältere Menschen beschäftigten sich mit der Sorge, was nach dem Ableben sei, wenn die Hinterbliebenen weit weg wohnten und sich niemand regelmäßig um die Grabstelle kümmern könne.

Diese Ansicht teilte auch Dr. Ludger Stürwald vom Seniorenbeirat. Es sei unheimlich beruhigend, zu wissen, dass man sich keine Sorgen um dieses Thema machen müsse, da die Pflege der Grabstätte auf viele Jahre hin geregelt sei.

Aktuell stehen auf dem Urnenfeld acht Einzel- und Doppelurnenplätze zur Verfügung. Die Namen der Verstorbenen werden auf der Steinstele verewigt. Sie ist ebenso wie die Beschriftungstafel für jeden Beigesetzten im Pflegepaket enthalten. Der Vertrag wird geschlossen mit der Treuhandgesellschaft Bayerischer Friedhofsgärtner. In Dießen ist dies konkret die Friedhofsgärtnerei Streicher. Zusätzlich zum Pflegevertrag ist noch die gemeindliche Friedhofsgebühr für die Laufzeit von zehn Jahren zu entrichten.

Ansprechpartner für alle Fragen zur Urnenruhegemeinschaft auf dem Friedhof St. Johann ist die Friedhofsverwaltung im Dießener Rathaus, telefonisch unter 08808 92 94 – 17 zu erreichen oder über E-Mail an ordnungsamt@diessen.de.


Bild: v. l. n. r.
Bürgermeisterin Sandra Perzul, Jürgen Liemk (Treuhandgesellschaft Bayerischer Friedhofsgärtner mbH), Anna Lampl (Ordnungsamt), Josef Streicher, Dr. Ludger Stürwald (Seniorenbeirat)

 

 

Rathaus: Neue Mitarbeiter

Es hat sich viel getan im Personalbereich der Marktgemeinde Dießen. Nachdem über Monate hinweg Stellen unbesetzt und ausgeschrieben waren, konnten im September und Oktober einige Neueinstellungen vorgenommen werden.

Bereits zum 01.09.2021 kamen als Verstärkung für die Bauverwaltung Jasmin Ebert und Kristina Miller im Bereich Finanzverwaltung. Zum Ausbildungsstart im September trat Johanna Bauer ihre Stelle an. In den nächsten drei Jahren wird sie die Lehre zur Verwaltungsfachangestellten in der Marktgemeinde Dießen absolvieren. Damit ist sie eine von insgesamt drei Auszubildenden, die im Rahmen der Ausbildung alle Abteilungen im Rathaus durchlaufen wird.

Simon Spensberger für die Bautechnik und Daniela Uhl für die Kämmerei haben am 01.10.2021 ihren Dienst aufgenommen. Ebenso wie Petra Freund für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit und Alexander Lange, der vom Wasserwerk ins Rathaus wechselte und hier für die Haustechnik zuständig ist. Diese beiden Stellen wurden ganz neu geschaffen. Die Haustechnik für die gemeindlichen Liegenschaften fungiert als Bindeglied zwischen Verwaltung und Bauhof. So können die Arbeitsabläufe besser strukturiert und effizienter abgewickelt werden. Petra Freund koordiniert die Zusammenarbeit mit den Medien und ist zuständig für die Öffentlichkeitsarbeit der Marktgemeinde Dießen.

Mit den Neueinstellungen sind nunmehr viele der freien Stellen besetzt. Aktuell noch vakant ist die Sachgebietsleitung Ordnungsamt. Pädagogische Fachkräfte für die gemeindlichen Kindertagesstätten können sich ebenso noch gerne bewerben.

Erste Bürgermeisterin Sandra Perzul hieß die neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter herzlich willkommen im Team und wünschte eine gute Einarbeitungsphase.

 

Bild: v. l. n. r.
Kristina Miller, Johanna Bauer, Alexander Lange, Bürgermeisterin Sandra Perzul, Daniela Uhl, Simon Spensberger, Petra Freund
Nicht auf dem Bild: Jasmin Ebert

  

Häckseldienst

Der Markt Dießen am Ammersee bietet von Montag, 8. November 2021 bis Freitag,  
12. November 2021 einen Häckseldienst für Gartenbesitzer an.

Ein von der Marktgemeinde beauftragtes Unternehmen wird das bereitgestellte Häckselgut abholen und verarbeiten.  


Gartenbesitzer sollen allerdings darauf achten, dass sie ihr Häckselgut gut zugänglich lagern und fol-
gende Kriterien erfüllt sind: 

-  nur holziger Baum- und Strauchschnitt, keine krautigen Gartenabfälle
-  keine Wurzelstöcke und keine Pflanzen mit Ballen  
-  nur nicht verschnürtes Häckselgut  
-  keine Kränze und Gebinde (wegen Draht)  
-  keine Textilien (Schnüre, Jute)  
-  Äste sollten nicht kurz geschnitten sein
-  höchstens 8 Kubikmeter Häckselgut  
 
Bei Überschreitung der Höchstmenge, erfolgt eine separate Abrechnung des beauftragen Unterneh-
mens mit den hierfür festgelegten Stundesätzen. Eine Doppelzahlung zur Abgabe einer größeren
Menge Häckselgut ist nicht möglich.
Da eine feste Terminvereinbarung leider nicht möglich ist, muss das Astmaterial bereits ab Montag, 8.
November 2021 für den LKW-Abtransport mit Kran gut zugänglich bereitliegen.
 
Dießener Bürgerinnen und Bürger, die das Angebot nutzen möchten, können sich bis spätestens
Freitag, 5. November 2021, 12 Uhr per E-Mail an ordnungsamt(at)diessen.de oder telefonisch unter
08807 9294 -17 anmelden.
 
Mit der Anmeldung ist ein Kostenbeitrag von 15 € zu entrichten. Der Kostenbeitrag kann entweder auf
das Marktkonto bei der Sparkasse Landsberg-Dießen, IBAN: DE78 7005 2060 0000 1101 06  mit
dem Kennwort "Häckseldienst + Nachname" überweisen oder bar im Ordnungsamt (Zimmer 004) im
Rathaus eingezahlt werden.

Spende: Defibrillatoren für Dießen

Die Marktgemeinde Dießen freut sich über die großzügige Spende der VR Bank Starnberg-Herrsching-Landsberg zur
Anschaffung von zwei Outdoor-Defibrillatoren am Feuerwehrhaus St. Georgen und am Strandbad in Riederau.
 
Jede Sekunde zählt – dies trifft insbesondere auf den plötzlichen Herztod zu. Ursache hierfür ist meist das sog. Kammerflimmern, eine Herzrhythmus-
störung, die durch einen gezielten Stromstoß beendet werden kann. Täglich sterben fast 300 Mitbürger in Deutschland am plötzlichen Herzversagen. Wenn einem Betroffenen innerhalb der ersten fünf Minuten geholfen wird, sind die Chancen sehr groß, dass er es ohne bleibende Schäden überlebt. Diese Laiengeräte, die von jedem Ersthelfer bei einem Herz-Kreislaufstillstand problemlos eingesetzt werden können, funktionieren automatisch. Durch audiovisuelle Anweisungen wird der Retter von der Elektrodenanbringung bis zur Verabreichung des Schocks unterstützt.
 
Am 8. Oktober wurden die Defibrillatoren durch Vorstand Konrad Hallhuber und Johann Oberhofer von der VR Bank Starnberg-Herrsching-Landsberg offiziell an Bürgermeisterin Sandra Perzul übergeben. „Wir freuen uns sehr, dass die VR Bank Starnberg-Herrsching-Landsberg der Marktgemeinde Dießen zwei weitere Defibrillatoren für unsere Bürgerinnen und Bürger spendet. Im Notfall muss es sehr schnell gehen und mit diesen Defibrillatoren können Leben gerettet werden.“ bedankte sich die Bürgermeisterin herzlich bei den Vertretern der VR-Bank.  
 
Bei der Übergabe mit dabei waren neben Gemeinderätin Hannelore Baur auch Johannes Wernseher und Markus Berhard von der Freiwilligen Feuerwehr St. Georgen. Auch ihnen dankte die Bürgermeisterin für die Unterstützung. Hanni Baur hatte sich für das Projekt engagiert, Markus Bernhard und Johannes Wernseher nahmen die Anbringung des Gerätes am Feuerwehrhaus vor.
 
Insgesamt hat die VR Bank Starnberg-Herrsching-Landsberg der Marktgemeinde Dießen fünf Defibrillatoren gespendet. Auch am Strandbad in St. Alban, in den Ortsteilen Dettenschwang am Feuerwehrhaus und in Obermühlhausen am Dorfstadl stehen bereits die lebensrettenden Geräte.
 
Bild: v. l. n. r. Konrad Hallhuber (Vorstand VR Bank), Markus Bernhard (FFW St. Georgen), Bürgermeisterin Sandra Perzul, Johannes Wernseher (Gemeinderat und FFW St.Georgen), Johann Oberhofer (VR Bank), Hannelore Baur (Gemeinderätin)

Sondersitzung zur Weide am Mühlbach

Im Rahmen der öffentlichen Sondersitzung des Gemeinderates am Montag, 11. Oktober wurde über die Fällung der Weide am Auslauf des Mühlbaches beraten.


Nach dem Sachvortrag einer Vertreterin des Planungsbüros und eingehender Diskussion im Gemeinderat, wurde mit 15 zu 4 Stimmen für die Fällung der Weide am Mühlbach gestimmt.


Die Entnahme des Baumes wurde im Rahmen der Bauarbeiten zur Neugestaltung der Seeanlagen und in Anbetracht des schlechten Vitalzustandes der Weide erforderlich.


Am Dienstag wurde mit Genehmigung der Unteren Naturschutzbehörde die schrittweise Fällung begonnen.
Im Zuge der Arbeiten trat der schlechte Zustand der Weide deutlich zutage.Teile des Baumes waren im Inneren bereits morsch und stark geschädigt.


Der Beschluss sieht als Kompensationsmaßnahme die Pflanzung von zwei neuen, bereits großen Weiden an der Ufermauer zum Ammersee vor.


Bild: Querschnitt der Weide
Das Bild zeigt einen großen Ast.

 

517efb333