Der Töpfermarkt 2015

Bildergalerie

Eröffnung 2015

Der Markt 2015

Keramikpreis 2015

KERAMISCHE TAFELFREUDEN

Der Diessener Keramikpreis 2015

Im Rahmen des Diessener Töpfermarktes wird auch im Jahr 2015 wieder der Diessener Keramikpreis verliehen. Der Brennofenhersteller Helmut Rohde aus Prutting bei Rosenheim ist Initiator und Stifter dieses Preises. Der Preis ist mit 3.000 Euro dotiert und kann im Ganzen an einen oder in geteilter Höhe an mehrere Wettbewerbsteilnehmer vergeben werden. Der Keramikpreis ist an den Diessener Töpfermarkt gebunden und somit namensgebend für diesen Preis. Teilnahmeberechtigt sind nur die Aussteller des Diessener Töpfermarktes.

                         Das Thema für den Dießener Keramikpreis im Jahre 2015 lautet:
                                                 KERAMIKSCHE TAFELFREUDEN

Der Diessene Keramikpreis wird seit 15 Jahren wird verliehen. Mit dieser Initiative hat der Stifter einen wesentlichen Akzent im Rahmen des Marktes gesetzt. Der Diessener Keramikpreis hat sich im Laufe der Jahre einen anerkannten Ruf erworben, der den Preisträgern neben dem Preisgeld auch zu einer großen Anerkennung ihrer keramischen Arbeiten verhilft.

Das Thema des Diessener Keramikpreises im Jahr 2015 lautet „Keramische Tafelfreuden“. Die festlich gedeckte Tafel gibt allerlei Anlass zur Verwendung qualitativer Keramik. Service, Platten, Saucieren, Etageren, Reinen, Leuchter und keramische Tafeldekorationen. Der Vielfalt an Formen und Ideen, auch an Ensembles soll dabei keine Grenze gesetzt werden, vielmehr erwartet die Marktleitung eine Fülle an neuen Ideen und Glanzlichtern für den prunkvoll und festlich geschmückten Tisch. Dabei muss es nicht unbedingt barock zugehen. Die zeitgemäße Tafel mit neuen Impulsen steht dabei genauso im Vordergrund.

Marktleiter Wolfgang Lösche: „Mit diesem Thema soll zum freien Wettbewerb aller keramischen Varianten aufgerufen werden. Dadurch ist das Thema relativ offen und für viele Teilnehmer des Marktes zugänglich.“   

Die Bewerber sind aufgerufen ihre besten neuesten Arbeiten einzureichen, um den Wettbewerb und die damit verbundene Ausstellung im Traidtcasten (neben dem Marienmünster im Kirchenzentrum) zu einem besonderen Höhepunkt des Marktes werden zu lassen. Der Dießener Keramikpreis zählt inzwischen zu den anerkannten Keramikpreisen in Deutschland. Eine Fachjury setzt hier jährlich auch hohe Maßstäbe.

ZUR BEWERBUNG
Wie am Markt, können an diesem Wettbewerb nur professionelle Werkstätten und Ateliers teilnehmen. Die Zulassung zum Wettbewerb erfolgt über eine Vorjurierung durch Fotos. Die Bewerbungen für den Diessener Keramikpreis müssen bis zum 10. April 2015 beim Markt Dießen eingereicht werden. Eine Jury entscheidet, wer zum Wettbewerb und der Ausstellung der Wettbewerbsarbeiten eingeladen wird.

DIE AUSSTELLUNG
Die Ausstellung der Wettbewerbsarbeiten findet während des Diessener Töpfermarktes, von Donnerstag 14. Mai bis Sonntag, 17. Mai 2015 im historischen Traidtcasten neben dem Marienmünster statt. Die eingereichten Arbeiten dürfen nicht mehr als eine Fläche von 125 x 125 cm beanspruchen, dies ist die Größe der Ausstellungstische.
Die ausgestellten Arbeiten müssen alle den Namen der Werkstatt tragen. Die Arbeiten können verkäuflich sein, können jedoch erst nach Beendigung der Ausstellung am 17. Mai 2015 abgegeben werden.
Die Anlieferung der Ausstellungsstücke im Traidtcasten muss zwingend bis spätestens Dienstag, den 12. Mai 2015, um 17 Uhr erfolgt sein. Töpfer, die erst am Mittwoch, 13. Mai 2015 in Diessen eintreffen, mögen ihre Wettbewerbsarbeiten vorab per Post zu senden, weil für den Aufbau der Ausstellung nur wenig Zeit zur Verfügung steht. Ansprechpartner für den Dießener Keramik-Preis ist Wolfgang Lösche, Telefon 08807.8557.

DIE PREISVERLEIHUNG
Der oder die Preisträger werden durch eine Jury ermittelt. Die Preisverleihung findet am Abend des ersten Tages des Diessener Töpfermarktes, an Christi Himmelfahrt, 14. Mai 2015, um 20 Uhr, im Traidtcasten statt. Anschließend lädt die Marktgemeinde Diessen alle Teilnehmer des Töpfermarktes zum traditionellen Empfang im Traidtcasten ein.

ANKAUF
Der Markt Dießen kauft seit Jahren Arbeiten der Preisträger an, um eine Sammlung aufzubauen. Die bisher erworbenen Keramiken sind bereits in einer Daueraussellung im ersten Stock des Diessener Rathaus zu sehen.

517efb333