Aktuelles / Kunst + Kultur / Diessener Töpfermarkt / Diessener Keramikweg

Auf tönernen Spuren

DIESSENER KERAMIKWEG

 

DIESSEN Der Diessener Töpfermarkt findet nicht nur am Ammersee-Ufer statt! Er hat die gesamte Marktgemeinde - vom historischen Ortsteil Fischerei bis hinauf auf den Klosterberg und nach St. Georgen - vier Tage fest im Griff. Handwerksbetriebe, Galerien, Ateliers und Läden öffnen an den Töpfermarkttagen von Christi Himmelfahrt, Donnerstag, 30. Mai bis Sonntag, 2. Juni 2019 - ihre Türen für die Gäste aus aller Welt.

 

Der Keramikweg durch Diessen verzaubert mit dem Charme, der als "typisch Diessen" schon seit Beginn der Sommerfrische im 19. Jahrhundert immer wieder gern beschrieben wird. Er begleitet die Besucher von den Seeanlagen aus durch den historischen Ortskern. Er führt hinauf zum Kirchenzentrum mit dem barocken Marienmünster, von dort geht es weiter über die Kastanienallee zum Keramikzentrum am Kirchsteig mit drei Werkstätten. Reizvoll durch die Landschaft gestaltet sich der Fußweg entlang der Kastanienallee nach St. Georgen, der schließlich im Alt-Diessener Wirtshaus am Kirchsteig endet.

 

STATION EINS – Mitten im Töpfermarktgelände am Ammersee-Ufer treffen die Marktbummler auf den Pavillon am See, Seestraße 30

Die Ausstellungshalle der Arbeitsgemeinschaft Diessener Kunst (ADK), ist ganzjährig geöffnet, im Winter allerdings zu eingeschränkten Zeiten, ansonsten täglich von 11 bis 18 Uhr. Hier stellt aus, wer in Diessen von seinem Kunstschaffen lebt und auch hier ansässig ist. Info Telefon 08807-8400.

 

STATION ZWEI – Werkstattausstellung an der Herrenstraße im romantischen gelben Haus. Traditionsreiche Hafnerware zum Verlieben. Geöffnet 10 bis 18 Uhr. Info Telefon 08807-92812.

 

STATION DREI - Ausstellung im Taubenturm, Klosterhof 6

„Das Abbild des Menschlichen“ heißt die Ausstellung, die der Heimatverein Diessen im Taubenturm zeigt. Zu sehen sind Keramiken aus dem Holzkohlebrand von Klaus Wichmann und Bilder von Peter Wichmannn. Die Ausstellung ist von 30. Mai bis Sonntag, 2. Juni 2019 geöffnet, täglich von 10 bis 18 Uhr.

 

STATION VIER - Traidtcasten neben Marienmünster, Klosterhof 10

Im Traidtcasten, dem historischen Veranstaltungssaal neben dem barocken Marienmünster sind die Werkstücke zum Diessener Keramikpreis 2019 zu sehen. Das Thema “Serie und Unikat”. An den Markttagen geöffnet von 10 bis 18 Uhr. Preisverleihung (4.000 Euro) am 30. Mai, 20 Uhr.

 

STATION FÜNF - Keramikmuseum von Lösche Keramik, am Kirchsteig 19

Im Garten der Werkstatt Lösche findet – wie in jedem Jahr – die bekannte Werkstattausstellung statt. Außerdem wird im Holzofen der klassische Schwarzbrand demonstriert. Das Museum ist ganzjährig geöffnet. Während des Töpfermarktes sind in den Werkstätten und im Keramikgarten Führungen, geöffnet 10 bis 18 Uhr. Lösche Keramik auch auf dem Töpfermarkt, Standnummer 49

 

STATION SECHS - Werkstattausstellung, am Kirchsteig 21

Dagmar Larasser zeigt neue Arbeiten während des Töpfermarkts. Täglich 10 bis 18 Uhr, Infotelefon 08807.5282. Larasser Keramik auch auf dem Markt am See, Standnummer 48                                                      bb.

517efb333