Aktuelles / Kunst + Kultur / Diessener Töpfermarkt

DIESSENER TÖPFERMARKT 2016

von Christi Himmelfahrt, Donnerstag, 5. Mai bis Sonntag, 8. Mai 2016, täglich 10 Uhr bis 18 Uhr direkt am Ufer des Ammersees.

Mit rund 25.000 Gästen feierte der Diessener Töpfermarkt 2016 zu Christi Himmelfahrt einen fulminanten Start. Mehr über die Erfolgsgeschichte demnächst an dieser Stelle.

 

 

Jedes Jahr treffen sich 150 Töpfer aus vielen Ländern in Europa in der oberbayerischen Marktgemeinde Diessen am Ammersee.

Sie zeigen vier Tage lang einen Querschnitt des zeitgenössischen keramischen Schaffens.
Freuen Sie sich auf erlebnisreiche Tage bei Europas großem Keramiker-Festival und genießen Sie die Künstlerkolonie Diessen mit ihrem reichen Kunst- und Kulturschaffen.

Die Themen des Dießener Töpfermarktes 2016

Keramik am See (als generelles Marktthema)

„Keramik am See“ ist nach Jahren der erfolgreichen Präsentation des Dießener Töpfermarktes inmitten der Seeanlagen zu einem Leitbegriff geworden. Viele Werkstätten haben sich auf dieses Thema eingestellt und fertigen Jahr für Jahr neue Arbeiten. „Keramik am See“ wird deshalb auch in Zukunft das Generalthema des Dießener Töpfermarktes heißen.

„ Primo, Secondo, Dolce – Keramik für die italienische Küche“
(als Thema des zentralen Ausstellungspavillons)


Ein architektonisches Symbol und zugleich Drehscheibe für den gesamten Dießener Töpfermarkt ist seit Jahren der zentrale Ausstellungspavillon von Erwin Kloker geworden.
Das Thema lautet im Jahr 2016 „Primo, Secondo, Dolce – Keramik für die italienische Küche“. Krüge und Becher für Wein, Schälchen und Platten für Antipasta, Teller für Minestrone und Spaghetti, Auflaufformen und Terrinen für Fisch, Fleisch und Gemüse, Teller für Pizzen aller Größen, Flaschen für das Olivenöl und den Balsamico, Formen für allerlei Dolce. Das Repertoire ist groß, wir hoffen auf vielerlei Einfälle und gekürt wird der ultimative Spaghettiteller.  
Wir hoffen mit diesem Thema vielen Werkstätten Lust auf die Teilnahme zu machen. Der zentrale Ausstellungspavillon soll damit wie in den vergangenen Jahren zu einem kommunikativen Treffpunkt für Besucher und Aussteller werden.

Wer sich für diese Sonderschau anmeldet, sollte bitte auch Stücke mitbringen. Der Pavillon wird mit großem Aufwand eigens für den Töpfermarkt gestaltet, und wird unter diesem Thema eine besondere Attraktion des Marktes 2016 darstellen. Vielleicht gelingt es auch eine eigens dafür abgestimmte Bewirtung zu organisieren.


Dießener Keramikpreis 2016

„Lieblingsstücke – Favoriten aus den Werkstätten“

Das Thema des Dießener Keramikpreises im Jahr 2016 lautet „Lieblingsstücke – Favoriten der Werkstätten“. Damit legen wir die Auswahl für den Keramikpreis ganz in die Hände der Aussteller. Wir erwarten die schönsten Keramiken, die Sie selbst als typisch, besonders gelungen und von Ihnen geliebt erachten. Werkstattstile, die formale Gestaltung, erprobte und ausgefallenen Techniken und die besondere Qualität dieser Arbeiten stehen dabei im Fokus.

Mit diesem Thema soll zum freien Wettbewerb aller keramischen Varianten aufgerufen werden. Dadurch ist das Thema relativ offen und für viele Teilnehmer des Marktes zugänglich.

Seit 16 Jahren wird im Rahmen des Töpfermarktes von der Firma Rohde der Dießener Keramikpreis verliehen. Mit dieser Initiative hat der Stifter einen wesentlichen Akzent im Rahmen des Marktes gesetzt. Der Dießener Keramikpreis hat sich im Laufe der Jahre einen anerkannten Ruf erworben, der den Preisträgern neben dem Preisgeld in Höhe von 3.000.- € auch zu einer generellen Anerkennung ihrer keramischen Arbeiten verhilft.

Die Bewerber sind aufgerufen ihre besten und neuesten Arbeiten einzureichen, um den Wettbewerb und die damit verbundene Ausstellung im Traidtcasten zu einem besonderen Höhepunkt des Marktes werden zu lassen. Wie in den vergangenen Jahren werden die von der Jury prämierten Arbeiten von der Marktgemeinde Dießen angekauft. Über die Jahre ist so eine beachtliche, qualitätsvolle Sammlung entstanden, die im Dießener Rathaus öffentlich zugänglich ist und jährlich von vielen Besuchern besichtigt werden kann und somit auch auf die Bedeutung des Dießener Töpfermarktes verweist.

Wie am Markt, können an diesem Wettbewerb nur professionelle Werkstätten und Ateliers teilnehmen. Die Zulassung zum Wettbewerb erfolgt über eine Vorjurierung durch Fotos. Die Bewerbungen für den Dießener Keramikpreis müssen bis zum 20. April 2016 beim Markt Dießen eingereicht werden. Eine Jury entscheidet dann, wer zum Wettbewerb und der Ausstellung der Wettbewerbsarbeiten eingeladen wird. Die Ausstellung findet während des Töpfermarktes vom 5. Mai bis 8. Mai 2016 im historischen Traidtcasten neben der Klosterkirche Maria Himmelfahrt statt. Die Preisverleihung findet im Traidtcasten am Donnerstag, den 5. Mai 2016, um 20.00 Uhr, statt.

Töpfermarkt 2015 feiert Jubiläum [mehr]

Dießener Keramikpreis 2015 [mehr]

Michaela May eröffnet Töpfermarkt 2015 [mehr]

Bildergalerie Töpfermarkt 2015 [mehr]

sehen sie sich den Film über den Dießener Töpfermarkt an!

Beitrag aus dem BR-TV-Magazin „Zwischen Spessart und Karwendel" vom Mai 2013
517efb333